Gründungstagung

vom 23. Oktober 2021

Vorträge

 

Pressemitteilung

Bei herrlichem Herbstwetter fand am 23. Oktober 2021 in Winterthur-Seen die Gründungstagung des Netzwerks «Bibel und Bekenntnis» statt. Etwa 80 Personen waren zugegen und nahmen (auf mehrere Räume) verteilt am ganztägigen Programm teil. Der Reigen der Vorträge begann mit einem Grusswort des deutschen Evangelisten Ulrich Parzany. Im anschliessenden Gottesdienst stand die Predigt von Willi Honegger unter einem Wort des Propheten Jeremia: «Das Wort des HERRN haben sie verachtet. Und welche Weisheit ist ihnen geblieben?» (Jeremia 8,9)

Nach dem Mittagessen standen 3 Referate auf dem Programm: Prof. Benjamin Kilchör sprach zu: «‚Gott ist die Liebe‘ – oder: ‚Die Liebe ist Gott‘?», Pfr. Philipp Widler zur «Bekennenden Nachfolge» und Prof. Christian Stettler zu: «Warum die Sprache Kanaans unverzichtbar ist». Alle Vorträge und Ansprachen werden bald auf der Internetseite bibelundbekenntnis.ch als Video aufgeschaltet sein.

Die Tagung bekräftigte den Willen, durch das Festhalten an der Heiligen Schrift auf eine Erneuerung von Kirche und Theologie hinzuarbeiten. Die unzähligen Versuche in den letzten 50 Jahren, die Kirche in anderer Art zu erneuern, erachten wir als weitgehend gescheitert. Das Netzwerk hat die Absicht, in Zukunft 1-2 Tagungen pro Jahr zu veranstalten, um diese Vision zu vertiefen. Nun gilt es, Freunde und Engagierte für das Netzwerk zu gewinnen. Auf der Internetseite kann man sich schon jetzt dafür eintragen.

Der bisherige ad-hoc-Arbeitskreis wird bald in eine feste Vorbereitungsgruppe überführt. Ihr obliegt es dann, die Kommunikation nach aussen und die Planung weiterer Aktivitäten in die Hand zu nehmen.

W. Honegger, 28.10.2021

Die Pressemitteilung zur Gründungstagung finden Sie auch als Download auf unten stehendem Link.